Polizei warnt vor neuer Betrugsmasche - „Sextortion“

24.08.2018 / Lesedauer: 2 min

Die Polizei warnt vor einer Betrugsmasche mit E-Mails, bei der den Empfängern mit der Veröffentlichung von Sex-Videos gedroht wird. Wie die Polizei Mannheim mitteilte, wurden allein in Mannheim, Heidelberg und im Rhein-Neckar-Kreis bis zu 115 solcher Fälle seit Anfang April gemeldet. In den E-Mails behaupten Unbekannte, den Computer der Betroffenen gehackt zu haben. Mit einer Webcam hätten sie das Opfer heimlich beim Masturbieren vor dem Computer aufgenommen. Als Beweis werden häufig Passwörter der E-Mail-Empfänger aufgelistet. Die Opfer sollen mehrere Tausend Euro zahlen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen