Polizei stoppt Hochzeitskorso und nimmt Fahrer mit

30.12.2018, 15:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das hatte sich das Brautpaar sicher anders vorgestellt: Die Polizei hat in Bayern einen Autokorso gestoppt, weil der Fahrer des Brautfahrzeugs gegen mehrere Verkehrsregeln verstoßen hatte. So sei er unter anderem in einen Fußgängerbereich gefahren und habe rote Ampeln missachtet. Als die Beamten den Mann belehren wollten, stellten sie fest, dass der nach Alkohol roch - und nahmen in kurzerhand mit auf die Wache zur Blutprobe. Die anderen Teilnehmer des Hochzeitskorsos mit etwa zehn Fahrzeugen durften nach einer Belehrung weiterfahren.

Weitere Meldungen
Meistgelesen