Polizei nimmt sechs Männer fest, Waffen entdeckt

In einem Wohngebiet in Mülheim an der Ruhr hat die Polizei sechs Männer festgenommen, von denen mindestens einer eine Pistole bei sich getragen haben soll. Im Kleinbus der Gruppe fanden die Beamten neben einer scharfen Schusswaffe mehrere Schlag- und Stichgegenstände sowie Betäubungsmittel, teilte die Polizei am Montag mit. Laut „Bild“-Zeitung sollen die Männer ein Ex-Mitglied der „Hells Angels“ bedroht haben. Ein Polizeisprecher wollte das weder bestätigen noch dementieren.

21.10.2019, 09:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eine Augenzeugin (35) hatte in der Nacht auf Montag gegen 0.50 Uhr die Polizei alarmiert, nachdem sie beobachtet hatte, wie die sechs Männer aus dem Kleinbus ausgestiegen waren und einer von ihnen die Waffe in der Hand hielt. Die Männer zwischen 29 und 46 Jahren seien auf ein Haus zugelaufen, hätten die Waffe aber nicht eingesetzt, hieß es. Eine Polizeistreife sei in der Nähe gewesen und habe die Männer kurze Zeit später angehalten und „unter Vorhalt einer Schusswaffe“ aus dem Auto geholt. In dem Wagen fanden die Polizisten die Waffen und Drogen. Danach wurde der Kleinbus sichergestellt. Alle sechs Männer wurden vorläufig festgenommen.

Laut dem „Bild“-Bericht stand der Ex-Rocker, dem die Drohungen gegolten haben sollen, bereits unter Polizeischutz. Sein Haus werde stündlich von einem Streifenwagen angefahren. Die Polizei kommentierte auch das nicht.

Weitere Meldungen
Meistgelesen