Polizei fasst mutmaßliche Grablampen-Diebe

Zwei mutmaßliche Grablampen-Diebe sind der Polizei in Datteln im Kreis Recklinghausen ins Netz gegangen. Der 33-Jährige und sein zwei Jahre älterer Komplize stehen im Verdacht, 30 Grablichter, Schalen und Figuren gestohlen zu haben, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

05.07.2019, 17:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Polizei fasst mutmaßliche Grablampen-Diebe

Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz. Foto: Patrick Seeger/Archivbild

Ein Zeuge hatte gesehen, wie die beiden Männer auf dem Gelände einer verlassenen Villa zunächst mit einer leeren Tüte verschwanden und mit einer vollen wiederkamen. Er rief die Polizei, die die beiden Verdächtigen wenig später in der Nähe festnahm. In einem Auto an der Villa fand die Polizei bei dem Vorfall in der Vorwoche das Diebesgut im Kofferraum.

Grablampen werden teils aus wertvollen Metallen wie Bronze gefertigt, wie Heinrich Vehreschild sagt, der solche Grablampen in Straelen am unteren Niederrhein verkauft. Seinen Angaben zufolge schmelzen Diebe die gestohlenen Lampen ein oder verkaufen sie beim Schrotthändler. Für ein Kilo Bronze sind demnach bis zu acht Euro drin.

Weitere Meldungen