Polizei durchsucht Wohnungen mutmaßlicher Fahrraddiebe

Die Polizei hat in Köln am Dienstagmorgen Wohnungen von sieben mutmaßlichen Fahrraddieben durchsucht. Die 17 bis 29 Jahre alten Männer stehen im Verdacht, gestohlene Räder an einen 49-Jährigen verkauft zu haben, wie Staatsanwaltschaft und Polizei gemeinsam mitteilten. Den älteren Mann hatten die Beamten bereits im Juli festgenommen, inzwischen ist er wieder auf freiem Fuß.

24.09.2019, 09:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Polizei durchsucht Wohnungen mutmaßlicher Fahrraddiebe

Polizisten stehen hinter einem Absperrband. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/Arhcivbild

Den Ermittlungen zufolge fuhr der 49-Jährige seit 2017 regelmäßig an Wochenenden mit einem Transporter nach Köln, um die mutmaßlich gestohlenen Fahrräder zu kaufen und in seine Heimat Polen zu bringen.

Die Ermittler hatten bei ihm im Juli 34 Fahrräder sichergestellt, wie es am Dienstag hieß. So sei man auch auf die Spur der sieben mutmaßlichen Fahrraddiebe in Köln gekommen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen