„Polarstern“ läuft in Richtung Arktis aus - besondere Mission

08.08.2019, 07:53 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach einem mehrwöchigen Aufenthalt in der Lloyd Werft in Bremerhaven bricht der Eisbrecher „Polarstern“ am Samstagabend in Richtung Arktis auf. Die anstehende „Mosaic“-Expedition unter der Leitung des Bremerhavener Alfred-Wegener-Instituts wird eine ganz besondere sein: Ein Jahr lang wird das Forschungsschiff, festgemacht an einer Eisscholle, mit dem Packeis durch die Zentralarktis driften. Zu der 140 Millionen Euro teuren Reise wird die „Polarstern“ am 20. September vom norwegischen Tromsø aus starten. 

Weitere Meldungen
Meistgelesen