Pistorius fordert „knallharten Rechtsstaat“ gegen Rechtsextremismus

13.10.2019, 01:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach dem Terroranschlag in Halle hat Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius ein energisches Vorgehen gegen rechten Terror gefordert. „Wir müssen dem Rechtsterrorismus so begegnen, wie wir auf den RAF-Terrorismus in den 70er Jahren reagiert haben: Mit einem knallharten, wehrhaft-demokratischen Rechtsstaat, der sich nichts gefallen lässt“, sagte der SPD-Politiker der „Bild am Sonntag“. Dazu müssten die Sicherheitsbehörden auch modernere Instrumente zur Terrorbekämpfung an die Hand bekommen. Es gebe derzeit kein Frühwarnsystem für solche Fälle.

Weitere Meldungen
Meistgelesen