Pfarrer verspielte die 120 000 Euro aus Gemeindekasse

19.11.2018, 14:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein katholischer Pfarrer aus dem Harz, der widerrechtlich rund 120 000 Euro aus der Gemeindekasse genommen hat, hat das Geld für eine betrügerische Internet-Lotterie verwendet. Das teilte eine Sprecherin des Bistums Magdeburg mit. Der 64-Jährige hatte sich laut Bistum beim Landeskriminalamt selbst wegen Betruges angezeigt und gegenüber Bischof Gerhard Feige erklärt. Er sei auf Internet-Betrüger hereingefallen und habe die Summe der Gemeindegelder veruntreut, gab der Pfarrer zu.

Weitere Meldungen
Meistgelesen