Personallage bei Holstein Kiel vor Topspiel entspannt

Die Personallage beim Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel hat sich vor dem Auswärtsspiel beim Tabellenführer 1. FC Köln deutlich entspannt. Die vor zwei Wochen beim 5:1-Heimsieg gegen Erzgebirge Aue gesperrten Dominik Schmidt und Jonas Meffert sind für Trainer Tim Walter am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) ebenso wieder eine Option wie Torwart Kenneth Kronholm (Hüftprobleme) und Janni Serra (Infekt), die im letzten Spiel ebenfalls pausieren mussten.

29.03.2019 / Lesedauer: 2 min
Personallage bei Holstein Kiel vor Topspiel entspannt

Dominik Schmidt von Holstein Kiel spielt den Ball. Foto: Matthias Balk/Archiv

Zudem ist Spielmacher Jae-Sung Lee von seinem Länderspieleinsatz für sein Heimatland Südkorea gesund zurückgekehrt. „Dass er dort ein Tor gemacht hat, tut ihm natürlich sehr gut“, sagte Walter am Freitag. Eine Startelf-Garantie hat allerdings kein Rückkehrer. „Der, der am besten trainiert, spielt auch. Es geht um die Form. Die Taktik kann man sich basteln“, sagte der Holstein-Coach.

Die „Störche“ reisen zuversichtlich zum Gastspiel bei den „Geißböcken“, in deren Reihen in Trainer Markus Anfang sowie Rafael Czichos und Dominick Drexler drei ehemalige Kieler stehen. „Sie müssen sich mehr auf uns einstellen als wir auf sie. Für uns geht es darum, die Zweikämpfe anzunehmen“, forderte Walter, dessen Team noch Aufstiegschancen hat. Die große Kulisse - darunter über 4000 Kieler Fans - sei kein Problem. „Wir genießen diese Situation. Das motiviert die Jungs zusätzlich“, sagte der 43-Jährige.

Weitere Meldungen
Meistgelesen