Pentagon: Nato-Partner zu Maßnahmen gegen Türkei drängen

15.10.2019, 00:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

US-Verteidigungsminister Mark Esper will die Nato-Mitgliedsstaaten zu Maßnahmen gegen die Türkei drängen. Der „inakzeptable Einmarsch“ in Syrien habe die erfolgreiche internationale Mission gegen die Terrormiliz Islamischer Staat „untergraben“, erklärte der Pentagon-Chef. Beim Treffen der Nato-Verteidigungsminister kommende Woche wolle Esper die Verbündeten „drängen“, gemeinsame und individuelle diplomatische und wirtschaftliche Maßnahmen zu ergreifen, um auf die „ungeheuerlichen“ Handlungen der Türkei zu reagieren, die ebenfalls in der Nato ist.

Weitere Meldungen
Meistgelesen