Pensionierte Lehrerin muss 15 000 Euro Geldauflage zahlen

In Düsseldorf ist ein Betrugsprozess gegen eine pensionierte Lehrerin gegen Zahlung von 15 000 Euro eingestellt worden. Das hat das Amtsgericht am Donnerstag mitgeteilt. Die 67-Jährige hatte gestanden, aufgrund eines Abrechnungsfehlers des Besoldungsamts bis zur Pensionierung über 94 000 Euro zu viel Gehalt kassiert zu haben.

18.10.2018, 16:58 Uhr / Lesedauer: 1 min

Als Beamtin wäre sie verpflichtet gewesen, das Amt auf den Fehler hinzuweisen. Neben dem Geständnis hielt das Gericht der Frau zugute, dass sie alles zurückgezahlt und nicht aktiv betrogen habe. Trotz ihres Wechsels in die Altersteilzeit war ihr das volle Gehalt weitergezahlt worden.

Weitere Meldungen
Meistgelesen