Penny-Markt an der Hagener Straße im Morgengrauen überfallen

Raub

Besonderes Kennzeichen: Frühaufsteher. Gegen 7.30 Uhr am Samstag hat ein maskierter Räuber den Penny-Markt an der Hagener Straße überfallen. Die Polizei schnappte den Falschen.

Schwerte

14.10.2018, 17:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Penny-Markt an der Hagener Straße im Morgengrauen überfallen

Der Penny-Markt an der Hagener Straße wurde am frühen Samstagmorgen von einem Maskierten überfallen.schmitz © Reinhard Schmitz

Wie die Polizei berichtet, bedrohte er die anwesenden Angestellten und Kunden mit einem Messer und forderte die 20-jährige Kassiererin auf, Geld herauszugeben. Er erbeutete lediglich einen geringen Bargeldbetrag. Viel mehr als das Wechselgeld kann eine halbe Stunde nach Ladenöffnung auch wohl kaum in der Kasse gewesen sein.

Mit seiner Beute flüchtete der Räuber zu Fuß über die Hagener Straße in Richtung Wandhofen. Ein 52-jähriger Schwerter, der die Tat beobachtet hatte, verfolgte ihn noch mit seinem Pkw. Aufgrund der Hinweise, die er Polizei-Leitstelle in Unna gab, konnten Streifenwagen und auch ein Polizeihubschrauber in den Bereich geschickt werden.

Täter im Gebüsch – Dann verliert sich die Spur

Als der Täter in einem Gebüsch verschwand, verlor sich jedoch seine Spur. Es wurde nur eine Person, die ihm ähnlich sah, zur Überprüfung auf die Wache mitgenommen. Dort stellte sich heraus, dass es sich um den Falschen handelte. Er konnte als Täter ausgeschlossen werden.

Der Räuber wird beschrieben als etwa 1,80 Meter groß, schlank, dunkelblonde bis braune Haare. Vermutlich ist er deutscher oder osteuropäischer Abstammung. Maskiert war er mit einem schwarzen Tuch. Er trug eine dunkelblaue oder schwarze Kapuzenjacke und eine blaue oder schwarze Sporthose sowie Schuhe mit weißer Sohle.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Vogelsterben

Usutu-Virus in Schwerte - Toter Vogel am Straßenrand ist ein doppelter Grund zur Sorge