Passanten stoppen bewaffneten Juwelier-Räuber

Drei Passanten haben in Düsseldorf einen bewaffneten Juwelier-Räuber gestoppt. Der 37 Jahre alte Mann hatte am Dienstagabend kurz vor Ladenschluss im Stadtteil Benrath das Geschäft betreten und den Juwelier mit einer Schreckschusspistole bedroht, wie die Polizei am Mittwoch berichtete. Der Räuber griff nach Goldschmuck, der auf einem Tresen lag und wollte fliehen. Doch der Verkäufer wehrte sich und hielt den 37-Jährigen zunächst fest. Daraufhin schlug der Räuber dem Mann (46) ins Gesicht und entkam.

16.10.2019, 09:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Passanten hielten den Täter jedoch fest und drückten ihn auf den Boden, bis die Polizei kam. Der 37-Jährige sei bereits einschlägig polizeibekannt, so die Beamten. Er soll einem Haftrichter vorgeführt werden. Zuvor hatten mehrere Medien über den Fall berichtet.

Weitere Meldungen
Meistgelesen