Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Paris und Moskau schicken gemeinsam Hilfsgüter nach Syrien

21.07.2018

Russland und Frankreich haben gemeinsam Hilfsgüter nach Syrien geschickt. Eine russische Militärmaschine mit 50 Tonnen medizinischer Notversorgung und Hilfsgütern an Bord ist in der Nacht vom Flughafen Chateauroux in Zentralfrankreich abgeflogen, wie das französische Außenministerium der dpa bestätigte. Ziel ist die russische Militärbasis Hmeimim im Westen Syriens. Unter Aufsicht des UN-Büros für humanitäre Hilfe sollen die Hilfsgüter in Ost-Ghuta verteilt werden. Die frühere Rebellenenklave wurde im April von den Regierungstruppen Baschar-al-Assads zurückerobert.

Weitere Meldungen