Panzerfahrzeug „Survivor“ schützt künftig Essener Polizei

Die Essener Polizei bekommt ein neues Panzerfahrzeug für Einsätze gegen schwer bewaffnete Terroristen oder kriminelle Rocker. Innenminister Herbert Reul (CDU) wird das Spezialfahrzeug „Survivor R“ am Montag dem Spezialeinsatzkommando in Essen übergeben, wie sein Ministerium am Freitag mitteilte. Das Sonderfahrzeug soll die SEK-Beamten gegen Beschuss, Minen und Anschläge mit Sprengsätzen schützen.

14.12.2018, 14:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Panzerfahrzeug „Survivor“ schützt künftig Essener Polizei

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/Archiv

Nach Angaben des Herstellers Rheinmetall besitzt der „Survivor“ eine Schutzbelüftungsanlage gegen atomare, biologische und chemische Kampfstoffe. Er ist zudem gegen Schüsse aus Schnellfeuerwaffen besonders dick gepanzert, zum Teil vergittert und hat geschützte Reifen. Das Panzerfahrzeug verfügt über Suchscheinwerfer, eine Seilwinde und Räumschilder. Etwa zehn Polizisten haben im Inneren Platz. Auch in anderen Bundesländern wurden bereits Einheiten mit solchen Fahrzeugen ausgestattet.

Weitere Meldungen
Meistgelesen