Palästinenser bei Zusammenstößen an Gaza-Grenze getötet

30.03.2019 / Lesedauer: 2 min

Ein Jugendlicher ist nach palästinensischen Angaben bei gewaltsamen Auseinandersetzungen mit israelischen Soldaten an der Gaza-Grenze erschossen worden. Dies teilten das Gesundheitsministerium in Gaza und der Rettungsdienst Roter Halbmond mit. Darüber hinaus seien 99 Palästinenser verletzt worden, darunter zehn durch Schüsse. Die Organisatoren der Proteste hatten für heute zu einem „Eine-Million-Marsch“ aufgerufen. Sie wollten damit an den Beginn der Proteste am Grenzzaun vor einem Jahr erinnern.

Weitere Meldungen
Meistgelesen