Pächter von Bielefelder Hütte: Tod vermutlich durch Holzofen

Bei der am Montag in einer ausgebrannten Gartenhütte in Bielefeld gefundene Leiche handelt es sich wahrscheinlich um den Pächter der Parzelle. Das sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch. Es gebe keine Hinweise auf Fremdeinwirkung. Nach der Obduktion werde vermutet, dass ein Holzofen nicht sachgemäß bedient wurde. Dabei seien wohl giftige Gase entstanden, durch die der 58-Jährige das Bewusstsein verlor. Danach sei das Feuer dann ausgebrochen.

24.10.2018, 16:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Pächter von Bielefelder Hütte: Tod vermutlich durch Holzofen

Einsatzkräfte bekämpfen den Brand einer Hütte in einer Kleingartensiedlung. Foto: Chrisitan Müller/Nord-West-Media TV/Archiv

Die Feuerwehr war am Montagabend zu der Kleingartensiedlung in Bielefeld-Heepen gerufen worden. Bei den Löscharbeiten hatten die Feuerwehrleute die Leiche entdeckt. Durch die Folgen des Brandes konnte das Opfer nicht direkt identifiziert werden.

Weitere Meldungen
Meistgelesen