Oslo: Terrorverdächtiger nach Moschee-Angriff in U-Haft

12.08.2019, 17:03 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach dem Angriff auf eine Moschee bei Oslo kommt der 21 Jahre alte Tatverdächtige in Untersuchungshaft. Das entschied ein Gericht der norwegischen Hauptstadt. Dem Norweger wird neben Mord auch Terrorismus vorgeworfen. Nach Angaben seiner Verteidigerin hat er die Anschuldigungen von sich gewiesen. Mit mehreren Waffen war er am Samstag in die Moschee eingedrungen. Dort gab er mehrere Schüsse ab und wurde dann überwältigt. Schwerer verletzt wurde hier niemand. In seiner Wohnung wurde später die Leiche seiner Stiefschwester gefunden, weshalb sich der Mann auch wegen Mordes verantworten muss.

Weitere Meldungen
Meistgelesen