Organspende: Lauterbach für Widerspruchslösung

24.12.2018 / Lesedauer: 2 min

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hat sich dagegen ausgesprochen, die Zustimmung zur Organspende mit der Vergabe eines Ausweises oder Reisepasses zu verknüpfen. Lauterbach sagt, zum einen gebe es viele Menschen, die keine deutschen Pässe beantragen. Außerdem sei man womöglich zu dem Zeitpunkt der Beantragung - vielleicht mit 18 Jahren - noch nicht gewillt, sich mit der Frage intensiv auseinanderzusetzen. Lauterbach favorisiert die Widerspruchslösung. Dabei ist jeder Spender, es sei denn, man widerspricht dem ausdrücklich.

Weitere Meldungen
Meistgelesen