Organspende-Anhörung: Viele Experten für große Reform

24.09.2019, 07:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Im Ringen um mehr Organspenden in Deutschland wird vor einer Experten-Anhörung im Bundestag viel Unterstützung für eine tiefgreifende Reform deutlich. Mehrere geladene Organisationen und Initiativen sprechen sich für die Einführung einer „doppelten Widerspruchslösung“ aus, die eine Abgeordnetengruppe um Gesundheitsminister Jens Spahn anstrebt. Demnach sollen alle Volljährigen als Organspender gelten. Man soll dazu aber später Nein sagen können. Dagegen wenden sich unter anderem die beiden Kirchen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen