Opferzahl nach Tsunami in Indonesien steigt weiter

24.12.2018 / Lesedauer: 2 min

Die Zahl der Toten und verletzten nach dem Tsunami in Indonesien steigt immer weiter. Die Behörde für Katastrophenschutz gab neue, weit höhere Opferzahlen bekannt: Demnach kamen mindestens 373 Menschen ums Leben. Mehr als 1500 Menschen wurden durch die Flutwellen in der Meerenge zwischen den Inseln Java und Sumatra verletzt, weitere 128 gelten als vermisst. Indonesien schickte für die Suche nach weiteren Opfern und Überlebenden des Tsunamis Tausende Soldaten und Polizisten an die Küsten von Java und Sumatra.

Weitere Meldungen
Meistgelesen