Opel-Mutter PSA und Fiat Chrysler beschließen Fusion

18.12.2019, 07:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach wochenlangen Verhandlungen haben die Opel-Mutter PSA und Fiat Chrysler ihre Mega-Fusion beschlossen. Die Konzerne wollen den viertgrößten Autohersteller der Welt schmieden. Die Unternehmen hatten sich bereits Ende Oktober auf offizielle Fusionsgespräche verständigt und damit Wirbel in der Branche ausgelöst. Der Zusammenschluss muss noch von Wettbewerbsbehörden genehmigt werden. Der neue Konzern nimmt sich vor, 8,7 Millionen Fahrzeuge pro Jahr abzusetzen. Nur noch Volkswagen, Toyota und dem Renault-Nissan-Verbund wären größer als der neue Auto-Gigant.

Weitere Meldungen