Olaf Scholz: Meine Frau hat mich zum Joggen überredet

dpa Düsseldorf. Bundesfinanzminister Olaf Scholz ist wegen seines früheren Übergewichts von seiner Frau zum Joggen gedrängt worden. „Sie hat gesagt: Jetzt gehst Du laufen“, erinnerte sich der inzwischen passionierte Läufer am Montagabend im Düsseldorfer „Ständehaus“. „Und ich bin dann auch nicht weit gekommen.“ Es habe lange gedauert, bis er mit seinen Strecken besser zurecht gekommen sei. 

Düsseldorf

12.11.2018, 22:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Heute laufe ich zwei, drei Mal die Woche und sonntags eineinhalb Stunden“, sagte Scholz (60) bei einer Veranstaltung der Rheinische Post Mediengruppe. Seine morgendlichen Runden müsse er sich allerdings in den Terminkalender eintragen lassen, sonst würden die privaten Dinge dem politischen Alltag zum Opfer fallen.

Der stellvertretende SPD-Chef fällt abseits von Parteitagen, Gipfeltreffen und Sondierungsgesprächen stets als Sportler auf. Seine Frau Britta Ernst ist brandenburgische SPD-Sportministerin.

Weitere Meldungen
Meistgelesen