Ölpreise erholen sich etwas

19.12.2018, 09:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Ölpreise haben sich etwas von ihren starken Einbußen an den vergangenen Tagen erholt. Am Morgen kostete ein Barrel der Nordseesorte Brent 56,59 US-Dollar. Das waren 33 Cent mehr als am Dienstag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte WTI stieg ebenfalls moderat um 31 Cent auf 46,55 Dollar. Seit Wochenbeginn haben die Ölpreise ihre Verlustserie trotz der jüngsten Erholung ausgeweitet. Seit Anfang Oktober sind die Weltmarktpreise um etwa 40 Prozent eingebrochen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen