Oczipka fiebert nach mehrmonatiger Pause Comeback entgegen

Nach mehrmonatiger Verletzungspause hofft Fußballprofi Bastian Oczipka auf eine baldige Rückkehr in den Kader des FC Schalke 04. „Ich freue mich auch wie ein kleines Kind, dass ich endlich wieder trainieren darf“, sagte der 29 Jahre alte Linksverteidiger in einem am Mittwoch auf der Homepage des Bundesligisten veröffentlichten Interview. „Ich hoffe, dass ich möglichst schnell wieder bei einem Spiel auf dem Platz stehe.“

10.10.2018, 13:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Oczipka fiebert nach mehrmonatiger Pause Comeback entgegen

Schalkes Bastian Oczipka. Foto: Guido Kirchner

Oczipka, der im Juli an der Leiste operiert werden musste, war wie Benjamin Stambouli (nach Syndesmoseverletzung) und Steven Skrzybski (nach Muskelproblemen) am Dienstag ins Mannschaftstraining der Königsblauen zurückgekehrt. Das Trio kam in dieser Saison noch nicht zum Einsatz.

Oczipka sieht sich nun auf einem guten Weg. „Ich bin schmerzfrei und körperlich bereits ganz gut drauf“, sagte der Ex-Frankfurter, der die Konkurrenz durch Neuzugang Hamza Mendyl sogar begrüßt. Die Verpflichtung eines weiteren Linksfußes sei „absolut sinnvoll“ gewesen, weil er selbst länger auszufallen drohte. „Hamza ist noch ein junger Spieler, der in den vergangenen Partien aber bereits gezeigt hat, dass viel Potenzial in ihm steckt.“

Oczipka geht davon aus, dass alle gebraucht werden. „Es ist doch klar, dass ich gerne spielen möchte. Vielleicht können Hamza und ich auch zusammenspielen. Wir dürfen auch Baba nicht vergessen“, meinte er. „In den kommenden Wochen und Monaten haben wir eine Vielzahl an Spielen. Daher wird jeder Einzelne auch seine Einsätze bekommen.“

Weitere Meldungen