„Ocean Viking“ nimmt weitere Bootsflüchtlinge an Bord

18.09.2019, 23:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Rettungsschiff „Ocean Viking“ hat vor der libyschen Küste im Mittelmeer weitere 73 Bootsflüchtlinge geborgen. Sie saßen in einem winzigen, überfüllten Schlauchboot, teilt die Organisation SOS Méditerranée mit. Damit seien nun 182 Gerettete an Bord der „Ocean Viking“. Sie müssten schnellstmöglich an einem sicheren Ort an Land gehen können, twittert die Organisation. Die „Ocean Viking“ durfte am Wochenende 82 im Mittelmeer gerettete Migranten zur Insel Lampedusa bringen. Dies galt als Zeichen einer Änderung der italienischen Flüchtlingspolitik.

Weitere Meldungen
Meistgelesen