Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Obama fordert Kampf gegen Diskriminierung im Geiste Mandelas

17.07.2018

Der einst von Nelson Mandela angeführte Kampf gegen die Diskriminierung von Menschen anderer Hautfarbe muss nach Ansicht des früheren US-Präsidenten Barack Obama in Zeiten des zunehmenden Populismus entschiedener denn je geführt werden. Das sagte er vor Tausenden Zuhörern bei einer Rede zu Ehren des Anti-Apartheidkämpfers Mandela. Der 2013 gestorbene Mandela wäre morgen 100 Jahre alt geworden. In einer kaum versteckten Anspielung an den Politikstil von US-Präsident Trump forderte Obama, Politiker müssten an Fakten glauben und nicht einfach „Sachen erfinden“.

Weitere Meldungen