Nummer eins im Gemüsesortiment

Spargel

2,2 Kilogramm Spargel verzehrt jeder Deutsche pro Jahr.

23.06.2019 / Lesedauer: 2 min
Nummer eins im Gemüsesortiment

Mit rund 20 Prozent der deutschen Spargelproduktion zählt Nordrhein-Westfalen neben Niedersachsen zu den großen Produzenten. © picture alliance/dpa

Spargel ist nach Angaben der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen die Nummer eins im deutschen Gemüsesortiment. Pro Jahr ist jeder Deutsche 2,2 Kilogramm von dem edlen Stangengemüse. Damit ist die Bundesrepublik nach wie vor Europameister beim Spargelverzehr.

Aber nicht nur im Verbrauch sind die Deutschen spitze, sondern auch bei den Anbaumengen. Bundesweit wurden im Jahr 2018 rund 114.000 Tonnen Spargel geerntet, in NRW waren es 18.000 Tonnen. Etwa 360 landwirtschaftliche Betriebe bauen das edle Stangengemüse auf etwa 4000 Hektar in NRW an. Das entspricht etwa einem Fünftel der gesamten deutschen Anbaufläche. Damit liegt Nordrhein-Westfalen nach Niedersachsen und Brandenburg auf Platz drei in Deutschland.

Die Haupternte findet von Mitte April bis Ende Juni statt. Am 24. Juni, dem Johannistag, endet die Spargelsaison. Nur bis zu diesem Datum wird der Spargel geerntet, damit die Pflanzen sich bis zur neuen Saison erholen können. Anders als bei vielen anderen Gemüsearten wird der Spargel zu etwa 70 Prozent über Marktstände, Fachgeschäfte oder in Hofläden verkauft.

Zu den Hauptanbauregionen zählen am Niederrhein Walbeck und Brüggen, und der Raum Bornheim bei Bonn im Rheinland. In Westfalen gehören der Raum Füchtorf im Kreis Warendorf, der Kreis Minden-Lübbecke, Delbrück im Kreis Paderborn, der Raum Gütersloh sowie der Kreis Recklinghausen mit Bottrop-Kirchhellen zu den Hauptanbaugebieten.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Abfallentsorgung

Illegale Müllablage: Stadtbetriebe weisen auf Problem hin – und bieten Lösungen für Abfall-Sünder

Hellweger Anzeiger Freibad Bornekamp

2019 wird vermutlich wieder nur ein Durchschnittsjahr – Veranstaltungen bringen Besucher