Nullnummer in Uerdingen: Magdeburger bleiben Remiskönige

04.10.2019, 21:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der KFC Uerdingen hat einen weiteren großen Schritt aus der Krise verpasst. Im zweiten Spiel unter Interimstrainer Stefan Reisinger musste sich der Fußball-Drittligist am Freitag mit einem 0:0 gegen den 1. FC Magdeburg begnügen. Zwar zeigten sich die mit großen Ambitionen in die Saison gestarteten Uerdinger im Ausweichstadion in Düsseldorf wie schon zuletzt beim 2:1 in Meppen formverbessert, konnten sich aber nicht vom 14. Tabellenplatz lösen. Die vom ehemaligen Uerdingen-Trainer Stefan Krämer gecoachten Gäste brachten sich um die Chance, Kontakt zur Spitzengruppe herzustellen. Für sie war es das siebte Remis im elften Spiel.

Weitere Meldungen
Meistgelesen