Notorischer Brötchendieb sitzt jetzt in U-Haft

26.11.2018, 13:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dreimal hat ein 44-Jähriger in einer Bäckerei im Kölner Hauptbahnhof ohne Bezahlung zugegriffen. Dafür sitzt er jetzt bis zum Beginn des Gerichtsverfahrens in Untersuchungshaft. Eine Verkäuferin hatte die Beamten gerufen, weil der Mann zweimal bei ihr gestohlen hatte: Zuerst Brötchen und Getränke und etwa zehn Minuten später noch eine Cola. Als der 44-Jährige wenig später wieder in die Bäckerei kam, konnte die Bundespolizei ihn festnehmen. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann schon am Vormittag wegen Diebstahls in derselben Bäckerei aufgegriffen worden war. Der Brötchendieb sei „kein Unbekannter“, berichtete die Bundespolizei. Er habe zuvor auch schon in Hamburg und Kassel gestohlen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen