Norbert Hofer zum neuen Chef der FPÖ in Österreich gewählt

14.09.2019, 13:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zwei Wochen vor der Nationalratswahl in Österreich hat die rechte FPÖ Norbert Hofer zum neuen Parteivorsitzenden gewählt. Der 48-Jährige erhielt auf dem Parteitag in Graz 98,25 Prozent der Stimmen. In seiner Rede machte Hofer deutlich, dass er die Partei zur stärksten Kraft in Österreich machen wolle. Der ehemalige Verkehrsminister übernimmt die Partei damit nun auch offiziell von seinem Vorgänger Heinz-Christian Strache. Strache war nach der Veröffentlichung des „Ibiza-Videos“ im Mai als Vizekanzler und FPÖ-Chef zurückgetreten.

Weitere Meldungen
Meistgelesen