Niedersachsen will Kinder besser vor Missbrauch schützen

12.09.2019, 12:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Niedersachsen will Kinder besser vor Missbrauch schützen

Der Schatten von einem Mann und einem schaukelnden Kind fallen auf Sand auf einem Spielplatz. Foto: J. Stratenschulte/Archivbild

Nach dem hundertfachen Missbrauch auf einem Campingplatz in Lügde und der mutmaßlichen Misshandlung niedersächsischer Heimkinder in Rumänien will Niedersachsen den Kinderschutz ausweiten. Im Oktober soll eine Kinderschutzkommission ihre Arbeit aufnehmen, kündigte Justizministerin Barbara Havliza (CDU) am Donnerstag im Landtag in Hannover an. Die mögliche Einsetzung eines Kinderschutzbeauftragten, die der CDU-Fraktionschef Dirk Toepffer im Landtag forderte, werde im Sozialministerium geprüft. Die Grünen-Abgeordnete Meta Janssen-Kucz verlangte, die Strukturen des Jugendschutzes in Niedersachsen auf den Prüfstand zu stellen.

Weitere Meldungen