Neuwahl in Spanien: Erste Daten zeigen weniger Beteiligung

10.11.2019, 15:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei der Parlamentsneuwahl in Spanien hat sich eine deutlich niedrigere Wahlbeteiligung als bei der letzten Abstimmung im April abgezeichnet. Bis 14.00 Uhr nahmen knapp 38 Prozent der Stimmberechtigten teil - rund dreieinhalb Punkte weniger als bei der Wahl vor gut sechs Monaten zum selben Zeitpunkt. Letzten Umfragen zufolge lag auch diesmal wieder die Sozialistische Arbeiterpartei des geschäftsführenden Ministerpräsidenten Pedro Sánchez vorne. Sie wird aber wohl erneut auf keine regierungsfähige Mehrheit kommen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen