Neunjähriger bei Unfall mit dem Roller verletzt

Polizei sucht Zeugen

Zwei Verletzte bei zwei Unfällen: In einem Fall war ein Neunjähriger mit dem Roller unterwegs, bei dem zweiten Unfall wurde ein Lüner Radfahrer in Eving schwer verletzt.

Lünen

17.12.2018, 11:52 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Unfall mit dem Kind ereignete sich bereits am Donnerstag (13. Dezember). Am Montag (17. Dezember) veröffentlichte die Polizei den Unfallhergang mit dem Aufruf an Zeugen, sich zu melden.

Vorsorglich ins Krankenhaus

Am Donnerstag um 7.53 Uhr war der neunjährige Junge auf seinem Kickroller auf der Münsterstraße/Zwolle-Allee gemeinsam mit einem Freund unterwegs. Gleichzeitig befuhr von der Zwolle-Allee kommend ein noch unbekannter Autofahrer den Kreuzungsbereich und bog, laut ersten Zeugenaussagen, nach links in die Münsterstraße ein. Hierbei touchierte das Auto den Kickroller des Jungen, der dadurch stürzte. Trotz erster Hinweise auf das Fahrzeug sind derzeit der Fahrer und der Unfallwagen noch unbekannt. Der Neunjährige wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gefahren und ist nach derzeitigem Ermittlungsstand leicht verletzt.

Die Polizei sucht noch weitere Augenzeugen und bittet Hinweisgeber, sich auf der Lüner Polizeiwache unter Tel. (0231) 132- 3121 melden.

Radfahrer beim Abbiegen erfasst

Bei einem Unfall in Eving wurde am Sonntag (16. Dezember) ein Radfahrer von einem Auto auf der Osterfeldstraße erfasst und schwer verletzt. Um 4.27 Uhr war der 56-jährige Lüner mit seinem Fahrrad im Kreuzungsbereich Osterfeldstraße / Preußische Straße unterwegs.Zeitgleich fuhr in die Kreuzung ein 18-jähriger Dortmunder mit seinem Renault Clio und zwei weiteren Insassen (18-Jähriger aus Dortmund / 17-Jähriger aus Herne) ein. Der junge Dortmunder war auf der Preußischen Straße in Fahrtrichtung Westen unterwegs und wollte nach eigenen Aussagen gerade nach links in die Osterfeldstraße abbiegen, da erfasste sein Wagen den Radfahrer.

Der Fahrradfahrer stürzte zu Boden und verletzte sich bei dem Verkehrsunfall schwer. Ein Rettungswagen fuhr ihn ins Krankenhaus. Die drei Pkw-Insassen blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht weiter fahrbereit, ein Abschleppwagen wurde eingesetzt. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 3.000 Euro.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Totschlag
Getötete 53-Jährige: Amtsrichter weist Tatverdächtigen vorläufig in Forensik ein
Hellweger Anzeiger Mit Video
Getötete Frau in Lünen: Sohn (21) ist Hauptverdächtiger, Hinweise auf Hintergründe der Tat
Meistgelesen