Neun Autos und Wohnmobil brennen: Polizei sucht Brandstifter

Im Fall der brennenden Autos in Krefeld geht die Polizei nun fest von Brandstiftung aus. „Aufgrund der örtlichen und zeitlichen Nähe“ sehen die Ermittler einen Zusammenhang zwischen den Taten, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten. In der Nacht zum Sonntag hatten in der Stadt an verschiedenen Stellen neun Autos und ein Wohnmobil gebrannt.

26.08.2019, 11:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Neun Autos und Wohnmobil brennen: Polizei sucht Brandstifter

Ein Fahrzeug der Feuerwehr mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Daniel Bockwoldt/Archivbild

Laut Feuerwehr war der erste Alarm um 3.33 Uhr eingegangen. In der kommenden Stunde brannte es an weiteren Stellen. Brennende Autos beschädigten mehrere Häuser und Carports. Die Feuerwehr war mit 81 Mann im Einsatz. Verletzt wurde der Polizei zufolge niemand, zum Sachschaden machten die Ermittler zunächst keine Angaben.

Weitere Meldungen
Meistgelesen