Neujahrsschwimmen im Solebad soll 2021 wieder stattfinden - auch mit verlängertem Badetag?

dzSolebad Werne

Nach vier Jahren Pause fand wieder das Neujahrsschwimmen im Solebad statt. Die Resonanz fällt positiv aus. Das spricht für eine Fortsetzung. Doch wird es die auch mit verlängertem Badetag geben?

Werne

, 03.01.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Darauf haben viele Werner und Stammgäste aus dem Solebad gewartet: Nach einer vierjährigen Pause fand im neuen Solebad wieder das traditionelle Neujahrsschwimmen statt. Dieses Mal mit erweitertem Angebot, quasi in XXL.

Denn nach dem Neujahrsschwimmen von 11 bis 13 Uhr durften die Besucher zum Badetag im neuen Solebad bleiben. Bis 20 Uhr war das Bad geöffnet und sehr gut besucht, wie Badleiter Jürgen Thöne am Donnerstag, 2. Januar, erzählt.

Aufgrund der positiven Rückmeldungen soll das Neujahrsschwimmen in dieser Form auch 2021 stattfinden, so Thöne weiter. Und wohl auch mit dem verlängerten Badetag bis 20 Uhr. „Wir möchten an solch einem Tag, an dem viele andere Bäder geschlossen haben, präsent sein“, erklärt Thöne.

Besucherrekord beim Neujahrsschwimmen

Und dies zahlte sich bei diesem Neujahrsschwimmen nach vier Jahren Pause aus. Noch nie kamen mehr Besucher zu dieser Veranstaltung am ersten Tag des neuen Jahres. 764 Besucher nutzten die Gelegenheit zum Sprung ins kühle Nass.

„In der Vergangenheit waren es immer etwa 500 bis 600 Besucher. Dieses Mal konnten wir auch die genaue Zahl der Besucher ermitteln durch unser neues Kassensystem“, erklärt Thöne.

Auch nach dem Ende des kostenlosen Neujahrsschwimmens blieben viele Besucher im neuen Solebad. Weitere Besucher kamen im Laufe des Tages hinzu, die den normalen Eintrittspreis bezahlten.

Katergymnastik und Vitamin-Schnäpschen

Insgesamt 1126 Gäste zählte das Solebad bis zum Betriebsschluss. Für Badleiter Jürgen Thöne und die Verantwortlichen startet das neue Jahr damit vielversprechend. „Es war ein stimmungsvoller Auftakt“, so Thöne.

Neben den Stammkunden, die nicht nur aus Werne den Weg ins Solebad gefunden haben, hätten sich auch einige neue Gesichter bei Katergymnastik und Vitamin-Schnäpschen vergnügt.

Jetzt lesen

Für viele Werner war das Neujahrsschwimmen nach dem Neubau des Solebads aber auch wieder ein beliebter Treffpunkt an Neujahr. „Da waren zum Beispiel die ehemaligen Wasserballer, die sich ein Bierchen und eine Bratwurst gegönnt haben“, sagt Thöne.

Nicht alle Gäste gehen baden

Neben den Besuchern, die zum Baden ins Solebad gekommen waren, trafen sich auch einige Besucher einfach so im Bad. Und die zeigten sich mit der Veranstaltung zufrieden. „Man merkt einfach, dass sich die Leute darauf freuen. Das hat man auch daran gemerkt, dass sich viele Besucher bei uns bedankt haben“, erzählt ein zufriedener Jürgen Thöne.

Einer Fortsetzung steht demnach wohl nichts mehr im Wege. Dennoch müsste man auch immer eine Kosten-/Nutzenrechnung aufstellen, so Thöne. Schließlich gab es für die 15 Mitarbeiter, die an Neujahr im Einsatz waren, einen Feiertagszuschlag, so Thöne.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Neujahrsschwimmen im Solebad Werne 2020

Nach vier Jahren Pause fand am 1. Januar 2020 wieder ein Neujahrsschwimmen im Solebad statt. Die Besucher kamen in Scharen.
01.01.2020
/
Das Solebad verband das Neujahrsschwimmen erstmals mit dem anschließenden öffentlichen Badebetrieb. Nach der kostenlosen Veranstaltung von 11 bis 13 Uhr öffnete die Kasse für den regulären Badebetrieb bis 20 Uhr. Deswegen waren auch 15 Mitarbeiter vor Ort. So wie Annette Schlütermannm, die das Vitamin-Schnäpschen nach der Kater-Gymnastik verteilte: eine alkoholfreie Mischung namens Twenty-Twentee.© Jörg Heckenkamp
Und hoch das Bein, Tradition muss sein - Schwimmmeisterin Barbara Kipp brachte die Gäste mit ihrer bekannten Kater-Gymnastik in Schwung. Auf dem Mittelgang zwischen den beiden Solebecken machte sie diverse Übungen vor, die die Badegäste - mehr oder weniger engagiert, aber mit viel Spaß - im Becken nachmachten. Als Belohnung gab's nach der 20-minütigen Gymnastik einen kostenlosen Vitamin-Cocktail.© Jörg Heckenkamp
Das Neujahrsschwimmen lockte auch viele auswärtige Besucher an. So wie den gebürtigen Werner Christian Jürdens (51, r.), der jetzt zwischen Bremen und Oldenburg lebt. Er war mit Greta (11) und Clara (l., 9) gekommen. Sie nutzten den Besuch bei Oma und Opa in Werne, um am Neujahrsmorgen sich in die 33 Grad warmen Fluten zu stürzen. Während die Kinder das neue Bad schon kannten, war es Jürdens' erster Besuch.© Jörg Heckenkamp
Das Bad hatte sich wie immer einiges einfallen lassen. So wartete auf die Besucher unter anderem viel Stimmungsmusik, die beliebte und bekannte Kater-Wassergymnastik, ein kleiner Vitamin-Cocktail und eine Verlosung. Für die verteilten im Eingangsbereich Schwimmmeisterin Barbara Kipp (l.), Badleiter Jürgen Thöne (r.) und das Maskottchen Solepferdchen kostenlose Lose für die Tombola an die Badegäste.© Jörg Heckenkamp
Die gute Stimmung beim ersten Neujahrsschwimmen beschränkte sich nicht nur auf die Gäste im Wasser. Auch die zahlreichen Besucher am Beckenrand, die das bunte Treiben vom Trockenen aus betrachten wollten, waren gut gelaunt, wie dieses Quartett beweist. Das erste Neujahrsschwimmen nach vier Jahren wartete gleich mit einem Besucherrekord auf. Zum Ende der zwei Stunden hatte die Kasse 764 Gäste gezählt.© Jörg Heckenkamp
Gute Stimmung beim ersten Neujahrsschwimmen seit 4 Jahren im Solebad Werne.© Jörg Heckenkamp
11 Uhr war Einlass zum kostenlosen Neujahrsschwimmen. Es hatte sich ein lange Schlange vor der Tür gebildet.© Jörg Heckenkamp
Gute Stimmung beim ersten Neujahrsschwimmen seit 4 Jahren im Solebad Werne.© Jörg Heckenkamp
Gute Stimmung beim ersten Neujahrsschwimmen seit 4 Jahren im Solebad Werne.© Jörg Heckenkamp
In einer kleinen Verlosung gab es Freikarten, Bademäntel und Spiele zu gewinnen.© Jörg Heckenkamp
Badleiter Jürgen Thöne begrüßte die zahlreichen Besucher des Neujahrsschwimmens 2020. Offizielle Besucherzahl zum Ende der Veranstaltung um 13 Uhr: 764.© Jörg Heckenkamp
Gute Stimmung beim ersten Neujahrsschwimmen seit 4 Jahren im Solebad Werne.© Jörg Heckenkamp
Gute Stimmung beim ersten Neujahrsschwimmen seit 4 Jahren im Solebad Werne.© Jörg Heckenkamp
Pläuschchen am Beckenrand.© Jörg Heckenkamp
Schwimmmeisterin Barbara Kipp brachte die Gäste mit ihrer 20-minütigen Kater-Gymnastik in Schwung.© Jörg Heckenkamp
Schwimmmeisterin Barbara Kipp brachte die Gäste mit ihrer 20-minütigen Kater-Gymnastik in Schwung.© Jörg Heckenkamp
Schattenspiele bei der Wassergymnastik.© Jörg Heckenkamp
Luisa Bohlenschmidt half ebenfalls bei der Versorgung der Badegäste mit dem Vitamin-Getränk.© Jörg Heckenkamp
Annette Schlütermann verteilte am Eingang die kostenlosen Eintritts-Armbänder.© Jörg Heckenkamp
Begrüßung der vielen Gäste, bis 13 Uhr waren es mehr als 700, durch das Solepferdchen.© Jörg Heckenkamp
Das Solepferdchen war bei den jungen Gästen begehrt.© Jörg Heckenkamp
Gute Stimmung beim ersten Neujahrsschwimmen seit 4 Jahren im Solebad Werne.© Jörg Heckenkamp
Sascha Tewes (36) war mit Sohn Kevin (8) aus Kamen zum Neujahrsschwimmen gekommen. "Heute hat man ja ausgiebig Zeit dafür", sagt er.© Jörg Heckenkamp
Ein karibischer Moment im Solebad Werne.© Jörg Heckenkamp
Die Bad-Gastronomie Strobels hatte draußen einen Grillstand aufgebaut.© Jörg Heckenkamp
Sportlich ging es bei der "Katergymnastik" zu.© Jörg Heckenkamp

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Wetter in Werne
Wetterdienst warnt vor Frost - Streufahrzeuge sorgen schon in der Nacht für Sicherheit in Werne
Hellweger Anzeiger Entwicklungshilfe
Manfred Kindler kämpft gegen Kinderarbeit und Armut – und macht sich damit nicht nur Freunde
Meistgelesen