Neues Stoßdämpferwerk von Thyssenkrupp in Rumänien eröffnet

Der Industriekonzern Thyssenkrupp hat in Rumänien ein neues Werk für Stoßdämpfer eröffnet. Der für 60 Millionen Euro in Sibiu in der Region Siebenbürgen errichtete Betrieb produziere für Kunden wie Daimler, Jaguar Land Rover oder Porsche, teilte Thyssenkrupp am Dienstag in Essen mit.

25.06.2019, 13:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Neues Stoßdämpferwerk von Thyssenkrupp in Rumänien eröffnet

Die Hauptzentrale des Thyssenkrupp-Konzerns in Essen. Foto: Guido Kirchner/Archivbild

Der Konzern fertigt bereits seit 1996 Stoßdämpfer in Sibiu. Durch das neue Zulieferwerk steigt dort die Zahl der Beschäftigten um 350 auf rund 1000. Für Thyssenkrupp ist die Zulieferung von Bauteilen für die Autoindustrie ein wichtiges Geschäftsfeld. In der vergangenen Woche hatten die Essener den Bau eines Werks in Ungarn angekündigt, das Komponenten für Elektromotoren liefern soll.

Weitere Meldungen