Neues Einkaufszentrum

05.12.2018 / Lesedauer: 2 min
Neues Einkaufszentrum

So könnte das neue Einkaufszentrum aussehen, das in einigen Jahren die leer stehenden Turmarkaden ersetzen könnte. © 3dpixel

Die Pläne für ein neues Einkaufszentrum namens „Bergkamen-Galerie“ sehen schick aus. Bis die Bergkamener dort tatsächlich einkaufen können, wird es aber noch einige Jahre dauern. Und vorher müssen noch die hässlichen und leer stehenden Turmarkaden an der Töddinghauser Straße verschwinden.

Die Firma „Interra Immobilien AG“ aus Düsseldorf hat das Gebäude gekauft, will es komplett abreißen und ein ganz neues Einkaufszentrum bauen. Die Bauarbeiten für den Neubau werden aber nicht vor dem Jahr 2020 beginnen. Interra ist nicht das erste Unternehmen, das versucht, die Turmarkaden neu zu beleben. Doch alle Versuche, dort ein neues Einkaufszentrum einzurichten, waren in den vergangenen Jahren gescheitert.

Allerdings ist vor den Düsseldorfern auch niemand auf die Idee gekommen, das Gebäude komplett abzureißen und etwas völlig Neues zu bauen. Deshalb ist der Interra-Chef Alexander Dold optimistisch, dass er genug Geschäfte findet, die eine Ladenfläche in dem neuen Einkaufszentrum mieten wollen. Dold sagt, dass er sogar schon so viele Anfragen habe, dass er gar nicht alle Interessenten unterbringen könne.

Meistgelesen