Neuer Zündstoff in Ukraine-Affäre

27.09.2019, 04:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zwei brisante Dokumente sorgen für neuen Zündstoff in der Ukraine-Affäre um möglichen Machtmissbrauch von US-Präsident Donald Trump. Auf dem Weg zu einem möglichen Amtsenthebungsverfahren sehen sich die US-Demokraten bestärkt: Die von einem anonymen Hinweisgeber eingereichte Beschwerde über Trump und dessen umstrittenes Telefonat mit dem ukrainischen Präsidenten berge wichtige Anhaltspunkte für Ermittlungen gegen den Präsidenten. Trump selbst sieht sich einmal mehr als Opfer einer „Hexenjagd“. Zudem zweifelte er die Glaubwürdigkeit des Whistleblowers an.

Weitere Meldungen
Meistgelesen