Neuer Radweg für Schüler

02.10.2018, 16:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Neuer Radweg für Schüler

Die Schüler sollen öfter mit dem Fahrrad zur Schule fahren. Deshalb baut die Stadt einen neuen Radweg zwischen der Gesamtschule, Frömern und Ostbüren. © Prod. Numérik - stock.adobe.com

Wenn alles gut geht, kann die Stadt Fröndenberg schon im nächsten Sommer mit dem Bau eines neuen Radweges beginnen. Der soll besonders Schülern den Weg zur Gesamtschule erleichtern. So sollen sie ermuntert werden, öfter mit dem Rad zur Schule zu fahren.

Deshalb trägt das Radwege-Projekt bei der Stadt auch den Titel „Beste Aussichten – für Schüler geht‘s bergauf“.

Der geplante Radweg wird insgesamt sechs Kilometer lang. Von der Gesamtschule (Im Wiesengrund) führt er über den Bereich In den Wächelten, In den Telgen, Im Schelk, entlang des Golfplatzes zum Bonekamp. Am Bonekamp teilt sich der Radweg und führt auf der einen Seite nach Frömern, auf der anderen nach Ostbüren. Und so haben in Zukunft auch die Kinder von der Hohenheide und Bausenhagen die Möglichkeit, über Ostbüren zur Schule zu radeln.

An der Gesamtschule soll zusätzlich ein überdachter Fahrradparkplatz mit Reparaturstation entstehen. Und an vier gefährlichen Stellen erhält der Radweg eine Beleuchtung durch Solaranlagen. Die Stadt hat die Pläne für den Radweg beim Bundesministerium für Umwelt vorgestellt und hofft auf Unterstützung.