Neue Schule früher fertig

08.10.2018, 19:14 Uhr / Lesedauer: 1 min
Neue Schule früher fertig

Die heutige Falkschule ist über 100 Jahre alt. © Udo Hennes

Unna will eine Grundschule bauen. So etwas kommt sehr selten vor. Wer die Gebäude von Falk- und Nicolaischule sieht, der weiß sofort, dass sie sehr alt sind. Aber Schulunterricht hat sich in den vergangenen hundert Jahren sehr verändert. In einem neuen Gebäude sollen die Schüler besser lernen können.

Nun sieht es danach aus, als ob es sogar etwas früher errichtet werden kann, als bislang erhofft. Im Sommer 2023 könnten die Schulen umziehen. Das ist zumindest der Plan.

Gebaut wird auf dem früheren Sportplatz am Hertinger Tor noch nicht.

Zunächst sollen Architekten aufgefordert werden, ihre Ideen für ein Gebäude vorzustellen. Dann fangen sie an, das Gebäude ganz genau zu planen. Und dann wird es nach diesen Plänen gebaut.

Dass es nun dennoch etwas schneller gehen soll, hat etwas mit Geld zu tun. 16,5 Millionen Euro soll der Neubau kosten. So viel Geld hat Unna gar nicht übrig.

Die Stadt Unna kann die Schule wohl nur dann bauen, wenn sich das Bundesland Nordrhein-Westfalen und die Bundesregierung daran beteiligen. Man spricht dann von einer Förderung. Sie gibt es aber nur, wenn bestimmte Regeln eingehalten werden. Und eine davon ist, dass die Stadt ihre Pläne jetzt bald vorzeigt.

Meistgelesen