Neue SPD-Spitze will Koalition nicht in Schieflage bringen

19.12.2019, 04:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

Vor ihrem ersten Koalitionsausschuss haben die neuen SPD-Vorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans einen konstruktiven Kurs im Regierungsbündnis angekündigt. „Wir bringen die große Koalition nicht in eine Schief- oder Hängelage“, sagte Esken der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Es gebe aber Entwicklungen und Herausforderungen für unser Land, die Gespräche in der Koalition notwendig machen. Union und SPD wollen heute die weitere Arbeit der Koalition nach dem Wechsel an der SPD-Spitze beraten.

Weitere Meldungen
Meistgelesen