Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Neue Brücke ist nach monatelanger Verzögerung bald fertig

Kanalbrücke Bergstraße

Die ersten Radfahrer nutzen die neue Kanalbrücke an der Bergstraße schon fleißig. Wer es mit dem Auto bis zur Brücke schafft, muss zwar noch umdrehen – aber die Freigabe steht kurz bevor.

Lünen

, 17.07.2018
Neue Brücke ist nach monatelanger Verzögerung bald fertig

Die Kanalbrücke Bergstraße wird vielleicht Ende des Monats freigegeben. © Günther Goldstein

Es sei ernsthaft damit zu rechnen, dass die Brücke bald fertig würde, sagt Dirk Bölling, Sachgebietsleiter beim Wasserstraßen-Neubauamt Datteln. Rund zwei bis drei Wochen werde es aber noch dauern: „Wir haben noch einiges zu tun, viel Kleinkram“, sagt Bölling.

Zwar seien die Rampen mittlerweile soweit fertig, noch fehlten aber beispielsweise die Geländer oder die Treppen an der Seite, die eigentlich nur für das Unterhaltungspersonal gedacht sind – aber wahrscheinlich auch von Spaziergängern und Radfahrern genutzt werden wird. Kein Wunder: An der Treppe wird es laut Bölling extra kleine Rampen geben, mit denen Radfahrer ihr Gefährt hoch und runter schieben können.

Kein Fertigstellungsdatum

„Bei all den Sachen kann es auch noch Lieferschwierigkeiten geben, deswegen legen wir uns nicht auf ein Fertigstellungsdatum fest“, sagt Bölling. Am Ende muss alles ja auch noch der Stadt Lünen und dem Wasserstraße- und Schifffahrtsamt in Rheine übergeben werden, das Betreiber der Brücke wird.

So oder so wird das Bauwerk wohl vor Ende der mit der Baufirma vertraglich vereinbarten Fertigstellungszeit übergeben werden, denn die läuft bis Anfang September. Dass es trotzdem noch einmal knapp würde, war lange nicht abzusehen.

Zwei Termine gerissen

Denn nachdem ein 900-Tonnen-Kran die Brücke im August 2017 über den Datteln-Hamm-Kanal gehoben hatte, war die Baufirma noch davon ausgegangen, dass die Brücke wohl schon im Dezember 2017 freigegeben werden könnte. Da aber hatte sich die Firma zu weit aus dem Fenster gelehnt. Das Wetter passte nicht, außerdem war der Baugrund an den Rampen schlechter als gedacht. Dazu kamen noch Kapazitätsengpässe bei dem Unternehmen.

Auch ein weiterer Fertigstellungstermin Ende Februar verstrich, ohne dass die ersten Autos die Brücke passieren könnten. Autos kommen auch jetzt noch nicht rüber – aber Radfahrer nutzen die Querung über den Kanal schon jetzt; vor allem am Wochenende, wenn die Bauarbeiten dort ruhen.

Die neue Kanalbrücke kostet 3,5 Millionen Euro. Sie wurde erforderlich, weil die alte Brücke ohnehin sanierungsbedürftig war. Außerdem wird der Datteln-Hamm-Kanal ja auf Europa-Norm verbreitert – und dafür war die alte Brücke zu klein. Als nächstes wird die Brücke Gahmener Straße ersetzt.
Lesen Sie jetzt

Verzögerungen beim Bau der Brücke Bergstraße

Zu nass, zu kalt: Baustelle am Kanal bleibt noch bestehen

Die Freigabe der neuen Kanalbrücke Bergstraße hat sich zuletzt aufgrund der Witterung verzögert. Der Abriss der alten Brücke hingegen war schnell vollbracht. Zu schnell, finden die Autofahrer. Von Magdalene Quiring-Lategahn