Nato-Streit vertagt - Macron lässt nicht locker

04.12.2019, 19:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Nato hat ihren Grundsatzstreit vertagt und ihren 70. Geburtstag einigermaßen harmonisch über die Bühne gebracht. Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Donald Trump zogen eine demonstrativ positive Bilanz des Jubiläumsgipfels. Doch lässt der französische Präsident Emmanuel Macron nicht locker: Nach seiner Fundamentalkritik an der Allianz fordert er Antworten auf „existenzielle Fragen“. Auf deutsche Initiative hin wird nun immerhin ein „Reflexionsprozess“ angestoßen.

Weitere Meldungen