Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nandus laufen durchs Dorf

09.08.2018
Nandus laufen durchs Dorf

In Altendorf waren zwei Nandus entlaufen. © privat

In Altendorf gibt es einen Hühnerhalter. Ein Fuchs hatte einige Hühner angegriffen und getötet. Daher hat der Hühnerbesitzer zwei Nandus in das Hühnergehege aufgenommen. Nandus sind Laufvögel, die so groß sind wie Strauße. Füchse sollen durch sie verscheucht werden. Denn Nandus dulden nicht, wenn sich andere Tiere ihrem Gehege nähern. Kürzlich wurden die Nandus durch blökende Schafe auf einer Weide nebenan aufgeschreckt und sprangen panisch aus dem Gehege. Einige Leute fingen die Vögel wieder ein – das dauerte aber vier Stunden. Denn die Laufvögel können bis zu 80 Stundenkilometer schnell sprinten. Mit Autos konnten die Leute aus Altendorf die Tiere aber verfolgen und in eine Ecke drängen. Danach haben sie sie in einem Maschendrahtzaun eingewickelt und zurück in das Hühnergehege gebracht.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden