Nahost-Experte in Rizinbomben-Prozess: IS erholt sich

Die Terrororganisation Islamischer Staat ist nach Ansicht des Nahost-Experten Guido Steinberg dabei, sich von ihren Niederlagen zu erholen. An der Zielsetzung - über ein Kalifat die Weltherrschaft zu erlangen - habe sich nichts geändert, sagte Steinberg am Dienstag in Düsseldorf als Sachverständiger im Prozess am Oberlandesgericht gegen die mutmaßlichen Rizin-Bombenbauer von Köln.

08.10.2019, 15:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nahost-Experte in Rizinbomben-Prozess: IS erholt sich

Blick auf das Oberlandesgericht in Düsseldorf. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Der IS setze weiter vor allem auf Anschläge. Ein typisches Muster für Deutschland seien inzwischen potenzielle Attentäter, die nicht in Syrien ausgebildet seien, sondern über das Internet angeleitet würden, so Steinberg. Die mutmaßlichen Rizin-Bombenbauer von Köln sollen laut Anklage beim Bau der Bomben und der Herstellung des Gifts ebenfalls von IS-nahen Dschihadisten angeleitet worden sein.

In dem im Juni begonnenen Prozess wird einem 30-jährigen Tunesier und seiner 43 Jahre alten deutschen Ehefrau die Vorbereitung eines Terroranschlags mit einer Biowaffe vorgeworfen. Ihnen drohen je bis zu 15 Jahre Haft.

Weitere Meldungen
Meistgelesen