Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mit einer runderneuerten Mannschaft wird Rot-Weiß Unna in die kommende Saison in der Fußball-Kreisliga A gehen. Zehn Spieler verlassen aber den Traditionsverein.

von Dirk Berkemeyer

Unna

, 21.05.2019 / Lesedauer: 2 min

Beim letzten Heimspiel am Sonntag gegen den TuS Freckenhorst (2:3) standen beim Noch-Bezirksligisten viele Verabschiedungen auf dem Programm.

Gunnal Chandihok und Dominik Emde werden den Club in Richtung des neuen Ligakonkurrenten SV Langschede verlassen. Tim Delker zieht es zum Bezirksligisten VfR Sölde, Julian Blume heuert beim VfL Kamen an.

Auch Dustin Keil wird künftig aus persönlichen Gründen kürzertreten und schließt sich ab Sommer der SG Massen II an. Der Weg von Sadik Peters führt zum Werler Fußball-Bezirksligisten Rot-Weiß Westönnen.

Patrick Kulinski, Marius Sparenberg und Andreas Maisinger hängen die Schuhe an den Nagel und stehen ebenfalls nicht mehr zur Verfügung. Kulinski wird bekanntlich Co-Trainer beim Landesligisten SuS Kaiserau.

„Das ist schon ein großer Umbruch, aber der ist anhand der abgelaufenen Saison auch nötig“, verdeutlicht RWU-Coach Marc Schmitt. „Es ist immer schade, wenn ein Weg endet. Aber manchmal ist ein Gesichtertausch einfach unausweichlich. Den haben wir nun umgesetzt und gehen mit viel Elan in die Zukunft.“db

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt