Nachts lüften: Tipps von Verbraucherschützern gegen Hitze

26.06.2019 / Lesedauer: 2 min
Nachts lüften: Tipps von Verbraucherschützern gegen Hitze

Die Sonne scheint auf mehrere Markisen an Balkonen eines Wohnhauses. Foto: Jan Woitas/Archivbild

Was tun gegen Hitze im Haus? Die Verbraucherzentrale NRW gibt Tipps: So solle man etwa nachts lang lüften und tagsüber nur kurz. Auch Luftbewegung etwa durch einen Ventilator lindere das Hitzegefühl. Wer nicht auf eine Klimatisierung verzichten könne, solle Klimageräte nutzen, bei denen der Wärmetauscher außen angebracht wird: „Sie sparen gegenüber Kompaktmodellen deutlich Energie.“ Die Verbraucherschützer wiesen darauf hin, dass Kühlschränke Wärme abgeben. Von einem zweiten Kühlschrank etwa für Getränke sei daher abzuraten. Auch Heizungsrohre könnten ungewollte Heizeffekte verursachen: „Fließt in ihnen warmes Wasser, heben sie die Raumtemperatur. Deshalb ist die Heizung auf Sommerbetrieb umzustellen“, lautet der Rat.

Weitere Meldungen
Meistgelesen