Nach großem Loch in der Straße: Sperrung an der Straße Am Friedstein aufgehoben

Verkehr in Werne

Aus dem Nichts tauchte am Donnerstag ein großes Loch in der Straße am Friedstein auf. Die Stadt war fleißig und die Autofahrer sind dankbar. Doch die Spuren sind noch immer sichtbar.

Werne

, 12.11.2019, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nach großem Loch in der Straße: Sperrung an der Straße Am Friedstein aufgehoben

Das Loch in der Straße Am Friedstein wurde wieder verfüllt. Die Spuren sind noch zu sehen. © Mario Bartlewski

Plötzlich war es da und sorgte für frustrierte Autofahrer und fotografierende Fußgänger. Ein fast ein Meter großes Loch in der Straße Am Friedstein war am Donnerstag und Freitag, 7. und 8. November, kaum zu übersehen.

Der städtische Bauhof war fleißig und hat nun dafür gesorgt, dass alles wieder seinen gewohnten Gang gehen kann. Das Loch ist wieder geschlossen, doch die Spuren in der Straßen erinnern noch immer daran.

Nach großem Loch in der Straße: Sperrung an der Straße Am Friedstein aufgehoben

Ein großes Loch war am Donnerstag und Freitag in der Straße Am Friedstein. © Mario Bartlewski

Die Asphaltdecke in der Nähe der Reinigungsfirma Bönisch ist wieder aufgetragen, die noch leicht auf der Oberfläche schimmert. Doch die Verfüllung der Straße ist viel größer als das ursprüngliche Loch. Wie kann das sein?

Noch am Donnerstag schickte man eine Kamera in den Hauptkanal und auch am Freitag gingen die Untersuchungen weiter. Eine Baufirma öffnete das Loch am Freitag, entfernte das lose Material und verschaffte sich einen Überblick. Das Ergebnis: Der Hauptkanal ist nicht beschädigt.

„Wir gehen davon aus, dass sich im Laufe der Zeit ein Hohlraum gebildet hat, der unterspült wurde“, sagte Christian Keidel vom Kommunalbetrieb Werne am Donnerstag.

Für Autofahrer geht es wieder problemlos durch die Straße Am Friedstein und auch Fußgänger lassen ihre Smartphones nun wieder in der Tasche.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Eurobahn-Fahrplan
Sanierung der Bahnstrecke: So lange brauchen die Ersatzbusse Richtung Münster und Dortmund
Hellweger Anzeiger Fußgängerbrücke
Brückenabriss an Münsterstraße als Wochenend-Spektakel: „Besser als Kino.“
Hellweger Anzeiger Brücke an der Münsterstraße
Figur an Fußgängerbrücke fehlt: Kehrt Heiliger Nepomuk nach dem Brückenabriss wieder zurück?
Meistgelesen