Nach Wahldebakel für Labour: Rücktrittsforderungen

13.12.2019, 02:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach der sich abzeichnenden verheerenden Niederlage der britischen Labour-Partei bei der Parlamentswahl hat es erste Rücktrittsforderungen an die Parteispitze gegeben. Einer Prognose zufolge fuhren die britischen Sozialdemokraten ein historisch schlechtes Ergebnis ein. „Labours Führungsspitze sollte die Verantwortung übernehmen“, twitterte Labour-Kandidat Phil Wilson. Labour Chef Jeremy Corbyn und Finanzexperte John McDonnell müssten gehen, forderte der BBC zufolge Gareth Snell, der für die Sozialdemokraten im mittelenglischen Stoke-on-Trent antrat.

Weitere Meldungen
Meistgelesen